Weitere Messen in Wels
Energiesparmesse Wels
Energiesparmesse Wels 04.- 08.03.2020
Blühendes Österreich
Blühendes Österreich 03. - 05.04.2020
Welser Volksfest
Welser Volksfest 02. - 05.04.2020
 

FABER GMBH Vespa Modelle

 

Vespa Primavera (RED)
Zum vierjährigen Jubiläum der Partnerschaft zwischen Piaggio und (RED) erscheint nach der Design-Ikone Vespa 946 eine Sonderedition der beliebten Vespa Primavera 125. Bei der Vespa Primavera 125 (RED) ist die gesamte Karosserie, einschließlich der Felgen, in der charakteristischen Farbe Rot (RED) lackiert. Dadurch entsteht ein einzigartiger und unverkennbarer Look. Diese brandneue Version der Vespa trägt das ikonische Vespa (RED)-Logo neben dem „Scudetto“ der Piaggio-Gruppe der vorderen Krawatte. Die ebenfalls rote Sitzbank aus Nubukleder wurde von der Vespa 946 entlehnt und fügt sich ästhetisch in das Gesamtbild ein. Die Vespa Primavera (RED) wird von einem modernen, luftgekühlten i-get Motor mit elektronischer Einspritzung und 3-Ventil-Verteilung angetrieben.

Vespa Primavera Sean Wotherspoon

Die Vespa Primavera Sean Wotherspoon ist eine Sonderausgabe, die die gesamte kreative Energie zum Ausdruck bringt, die Vespa und Sean Wotherspoon, einer der kreativsten und einflussreichsten Designer der Welt, verbindet. Die Liebe des Designers zum kaleidoskopischen Mix & Match, das seine Wurzeln in den 1980er und 1990er Jahren hat, spiegelt sich in seiner Interpretation des Vespa-Stils wieder. Die Lackierung ist durch eine chromatische Explosion gekennzeichnet, die mit demonstrativer Respektlosigkeit und Dominanz von Gelb, Rot, Dunkelgrün und Aquagrün gezeigt wird. Viel Platz für einen Materialmix aus Metall, Kunststoff, Samt und Gummi. Die Arbeit von Sean Wotherspoon für Vespa erstreckt sich darüber hinaus auch auf den Helm- und den Lifestyle-Bereich. So entsteht eine Capsule-Kollektion aus Streetwear-Funktionsbekleidung, die aus vier T-Shirts und einem Trainings-Anzug besteht. Die Vespa Primavera Sean Wotherspoon wird in 50, 125 und 150 ccm-Versionen erhältlich sein.

Vespa Racing Sixties
Vespa Racing Sixties ist eine spezielle, modellfamilien-übergreifende Vespa-Serie, die von der klassischen und faszinierenden Ästhetik der Rennsportwelt inspiriert wurde. In den sportlichen Vespa Sprint-Versionen (mit 50, 125 und 150 ccm Hubraum) und den Vespa GTS Super Versionen (mit 125 und 300 ccm Hubraum) bieten die neuen Racing Sixties brandneue Designs und zwei ästhetische Varianten, die sich durch eine elegante Sportlichkeit auszeichnen: die Erste (Gelb und Grün) ist in einem klassischen Racing-Stil gehalten während die Zweite (Rot und Weiß) in einer dynamischen, frischen und modernen Stimmung auftritt. Die Vespa Sprint- und Vespa GTS Super-Racing Sixties-Modelle verlieren auch ihr klassisches Chrom, um den goldmetallischen Oberflächen der Felgen Platz zu machen. Dank des neuen Sattels aus weichem und samtigem Nubuk, einer PVC-Beschichtung und handverarbeiteten Nähten erinnern die Vespa Racing Sixties-Modelle an Sportautos aus den 60er Jahren.

Vespa Elettrica: 70 km/h
In seiner Rolle als Innovator entwickelt Piaggio die Vespa Elettrica weiter und feiert auf der EICMA ein neues Debüt: die erste elektrische Vespa der Welt kommt 2020 in einer brandneuen 70-km/h-Version, welche die bereits verfügbare 45-km/h-Version ergänzt. Die höhere Leistung der als Motorrad zugelassenen Vespa Elettrica 70 km/h ist das Ergebnis aus den Optimierungen der Komponenten Motor, Lithium-Ionen-Akku und Antrieb. Die höhere Leistung wirkt sich nicht auf die für die Vespa Elettrica-typischen Beschleunigungsqualitäten aus, während die Reichweite nahezu unverändert bleibt: Im ECO-Modus, der die maximale Geschwindigkeit auf 45 km/h begrenzt, besitzt die neue Vespa Elettrica 70 km/h eine progressivere Beschleunigung. Die maximale Reichweite beträgt hier 100 km. Im Power-Modus allerdings wird eine maximale Geschwindigkeit von 70 km/h erreicht, während die Reichweite insgesamt 70 km beträgt. Schließlich hat die Verlängerung des Übersetzungsverhältnisses am Endgetriebe auch eine Verbesserung der Geräuschemissionen ermöglicht, da bei gleicher Geschwindigkeit die Motordrehzahlen niedriger sind. Die Vespa Elettrica 70 km/h zeichnet sich auch durch neue stilistische Details aus: Die vorderen Stoßdämpferfedern sind rot lackiert, eine Farbe, die sich auch auf der Abdeckung des Motors und im Schriftzug „Elettrica“ wiederfindet.

Weitere Informationen auf www.vespa.at